Vom Polarmeer und dem Klimawandel

20.04.2021 | Rückblick Fachgespräch Energiewende
Von den Klimaschwankungen vor Jahrmillionen bis hin zum heutigen Zustand, von dem Einfluss der Sonne bis hin zur Klimawirksamkeit menschlicher Handlungen: Mit seinem Vortrag „Das große Schmelzen" spannte Prof. Dr. Dirk Notz am Montag (19. April) in knapp einer Stunde den ganz großen Bogen – und schaffte zugleich eine verständliche und informative Wissensvermittlung (die Vortragsfolien gibt es hier als PDF).
 
Der Polar- und Klimaforscher, der an der Uni Spitzbergen und der Uni Hamburg unterrichtet, ist einer der Leitautoren des nächsten Berichts des Weltklimarates (IPCC).  Dirk Notz leitet zudem die Forschungsgruppen "Meereis im Erdsystem" an der Universität Hamburg und am Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie. Neben der Arbeit mit Klimasimulationen leitet er auch immer wieder Expeditionen im Nordpolarmeer.
 

Aus Datenschutzgründen ist Ihre Zustimmung zur Anzeige dieses Youtube-Videos nötig.
Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei kännen dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nach seinem Vortrag, der mit einem hoffnungsvollen Ausblick endete, erläuterte Dr. Willie Stiehler, Geschäftsführer der Energieagentur Ebersberg-München, wie sich der Treibhausgasausstoß auch in unserer Region senken lässt – von der Energiewende bis hin zur verbesserten Energieeffizienz gibt es zahlreiche Mittel und Wege, um die Klimaneutralität voranzubringen (die Vortragsfolien gibt es hier als PDF).

Aus Datenschutzgründen ist Ihre Zustimmung zur Anzeige dieses Youtube-Videos nötig.
Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei kännen dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Im Anschluss an die Vorträge standen die beiden Referenten auch noch für Rückfragen zur Verfügung, wovon die 107 Teilnehmenden des Vortragsabends auch Gebrauch machten:

Aus Datenschutzgründen ist Ihre Zustimmung zur Anzeige dieses Youtube-Videos nötig.
Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei kännen dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 
Die vollständige Aufzeichnung des Fachgesprächs Energiewende können Sie sich auf Edudip anschauen.