Raus aus der Plastikflut

Mo., 9.11.2020, 19:00 Uhr, Online-Seminar

Fachgespräch Energiewende

Egal ob beim täglichen Einkauf im Supermarkt, bei der Onlinebestellung oder beim Einkauf im SB-Möbelhaus: Wer heute etwas kauft, kauft dabei auch eine riesige Menge von Verpackungsmüll, allem voran Plastikmüll – und der bedeutet nicht nur in der Herstellung einen riesigen Energieaufwand, sondern sorgt auch in der Entsorgung für enorme Probleme. Zero Waste lautet deshalb ein neuer Gegentrend: Ein Leben mit möglichst viel Müllvermeidung. Doch wie realistisch ist das in unserer Lebenswirklichkeit? Funktioniert Zero Waste wirklich oder steckt dahinter nur ein Versuch, sich moralisch besser zu fühlen?

Manuela Gaßner berichtet, wie sie ihr Leben vereinfachte, indem sie ihren Müll zu Hause drastisch reduzierte. Und sie gibt praktische, einfache und vor allem realistische Tipps, was wir im Alltag tun können, um den Plastikmüll wirkungsvoll zu verringern. Zudem zeigt sie, dass ein Zero Waste Leben Spaß macht, einfacher, hochwertiger, gesünder, bodenständiger, günstiger ist und dazu noch unabhängiger und selbstbestimmter macht.
 
Das Fachgepräch Energiewende findet als Online-Seminar statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.
 
So nehmen Sie am Online-Seminar teil: 

Sie können online als auch telefonisch teilnehmen. Melden Sie sich bitte über folgenden Link an:

www.edudip.com/de/webinar/Raus-aus-der-Plastikflut/384724

Sie erhalten im Anschluss den Zugangslink für das Online-Seminar oder die Zugangsdaten für eine telefonische Teilnahme per E-Mail zugeschickt.

Zugangsvoraussetzung für das Online-Seminar ist ein PC oder Laptop mit Lautsprecher sowie eine stabile Internetverbindung.
Über einen Livechat können alle Teilnehmenden schriftlich ihre Fragen stellen. 

Das Fachgespräch Energiewende findet in Kooperation mit dem Katholischen Kreisbildungswerk Ebersberg und dem Arbeitskreis Energiewende Kirchseeon 2030 statt.
 
Hier können Sie Veranstaltungsplakat und Veranstaltungsflyer als PDF herunterladen.
Veranstalter: Energieagentur Ebersberg-München